NACHSPIELZEIT

Wir sind zurück

Hey hallo, da bin ich ich wieder. Schon lange nichts mehr voneinander gehört!

Das gilt nicht nur für den VfB in Bezug auf die 1. Bundesliga, sondern auch für mich hier im Blog. Die Gründe für meine Pause sind ganz unterschiedlich, auf ein paar will ich eingehen.

Klar, Corona und alle Folgeerscheinungen waren und sind ein bestimmendes Thema. Wie wohl vielen Fußballinteressierten ging es auch mir so, dass ich den Monaten ohne Fußball (oder später dann mit Geisterspielen) gemerkt habe, dass eigentlich gar nicht so viel fehlt. Ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass es jetzt, wo es wieder losgegangen ist, schon wieder etwas mehr kribbelt und ein bisschen schon die Lust auf einen Stadionbesuch da ist. Solch einen Besuch wird es aber für mich erst mal nicht geben, dazu möchte ich die Entwicklung der nächsten Wochen abwarten. Und auch wenn mir der Fußball weniger gefehlt hat, so vermisse ich doch die Treffen mit den vielen tollen Menschen vor, während und nach dem Spiel!

Viel beschäftigt habe ich mich in den letzten Monaten aber mit diversen Themen, die im Umfeld der Initiative „Zukunft Profifussball“ entstanden sind. Aufgrund der Ausgliederungsvorschädigung war es für mich relativ naheliegend, mich in der Arbeitsgruppe für das Thema „Vereine als demokratische Basis“ zu engagieren. Ich glaube wir haben über den Sommer hinweg (so wie alle anderen Arbeitsgruppen auch) ein Interessantes Konzept geschrieben, dass viele wichtige Punkte enthält und zumindest aber eine sehr gute Diskussionsgrundlage ist. Die ausführliche Langfassung des Papiers gibt es ebenfalls online, dazu gibt es auch eine Folge des „Zukunft Profifussball“-Podcasts, in der ich ebenfalls mitwirken durfte:

In den vier Papieren der Arbeitsgruppen werden eine Vielzahl von Themen aufgegriffen und tiefergehend beleuchtet. Enthalten sind eine Fülle von Vorschlägen und auch manche Forderung, die den Profifussball wieder in die richtigen Bahnen lenken sollen. Es wird spannend sein zu verfolgen, wie DFL und DFB sowie die Clubs damit umgehen werden. Die Task Force „Zukunft Profifussball“ wurde ja nun konkretisiert und es sind auch einige Mitarbeitende aus unseren Arbeitsgruppen zur Mitarbeit eingeladen. Hoffen muss man allerdings, dass insbesondere die DFL zu ihren Worten vom Beginn der Corona-Pandemie stehen und Themen wirklich offen und konkret angehen wollen. Die damals zur Schau gestellte Demut ist nämlich meines Eindrucks nach schon wieder etwas verschwunden …

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen habe ich es dazu als sehr wertvoll empfunden, mit Menschen aus ganz Deutschland und den unterschiedlichsten Hintergründen zu arbeiten. Zu sehen, wie viele sich intensiv Gedanken über den Fußball machen und das ganz ohne Vereins-Brillen. Grandios!

Und dann sitze ich hier am Artikel und ganz frisch kommt vom Kicker diese Meldung rein:

Ich muss erst Mal den ganzen Artikel lesen, aber wenn da wirklich was dran ist (und bei Benni Hofmann habe ich da keine Zweifel), dann muss dies dringend umfassend aufgeklärt und entsprechende (personelle) Konsequenzen gezogen werden! Der Gedanke daran, dass Schlittenhardt mit meinen Daten hantiert haben könnte, widert mich an … Das passt dann auch ins Bild, dass ich in den letzten Monaten in diversen Gesprächen vom Innenleben des VfB gewonnen habe. Da ist immer noch Einiges gewaltig in Schieflage …

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 NACHSPIELZEIT

Thema von Anders Norén